iTracker mini0806-PRO im Test

Meine bisherigen Erfahrungen mit der iTracker mini0806-PRO Dashcam. Test und Demovideo inklusive.

Video der iTracker mini0806-PRO

iTracker mini0806-PRO Test/Demovideo
Dieses Video ansehen auf YouTube.

iTracker mini0806-PRO Dashcam + Speicherkarte

Vor einiger Zeit habe ich mir die iTracker mini0806-PRO GPS Dashcam bestellt.

iTracker mini0806-S GPS Autokamera Full HD Dashcam Dash-Cam
iTracker mini0806-S GPS Autokamera Full HD Dashcam Dash-Cam
von iTracker
  • kleinste GPS Autokamera auf dem Markt!!! Dash-Cam
  • Beginn der Aufnahmen beim Motorstart! Gerät ohne Speicherkarte!
  • keine Lichtreflektierende Chromteile im Gehäuse, sehr unauffällig!
  • Deutsche Firmware +Bedienungsanleitung + Auswertungssoftware, alles in Deutsch!
  • Tarnkappenoptik: gummibeschichtetes Gehäuse in Matt!
 Preis nicht verfügbar Auf Amazon ansehen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 27. Juli 2021 um 2:02 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Als Speicherkarte habe ich mir folgende SD-Karte ausgesucht:

Samsung Micro SDXC 64GB EVO UHS-I Grade 1 Class 10 Speicherkarte
Samsung Micro SDXC 64GB EVO UHS-I Grade 1 Class 10 Speicherkarte
von Samsung
  • 64GB
  • Bis zu 48 MB / s lesen
  • Herstellergarantie: 10 Jahre bei Verkauf und Versand durch Amazon.de. Bei Verkauf und Versand durch einen Drittanbieter gelten die Angaben des jeweiligen Verkäufers
  • Lieferumfang: Samsung Memory 64GB Evo MicroSDXC UHS-I Grade 1 Class 10 Speicherkarte mit Adapter
Prime Preis: € 27,75 Auf Amazon ansehen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 27. Juli 2021 um 2:02 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Test der Dashcam

Ich habe gelesen, dass manche SD-Karten nicht unterstützt werden oder auch zu langsam sind. Deswegen wurde es die Samsung EVO. Direkt nach dem einstecken der Karte hat sogar alles reibungslos funktioniert. Es war alles Plug and Play. Ich musste nichtmal die SD Karte vorher formatieren oder sonstwas installieren. (Es wird keine SD Karte mitgeliefert, also müsst Ihr selbst eine bestellen)

Nach dem ersten Blick auf die SD-Karte war sogar schon eine Software darauf gespeichert, mit der man die Videos anschauen kann oder auch die GPS Koordinaten anzeigen lassen kann. Eine Art Google Map Fenster hat man außerdem in der Software. Dort kann man schön die eigene Fahrt verfolgen.

Die Kamera selbst wird in das GPS Modul eingesteckt (Bild oben direkt unter dem roten Klebepad) und das rote Klebepad wird dann an die Windschutzscheibe angebracht.

Bei der Lieferung der Kamera war neben dem SD Karten Adapter, den Klebepads und den Winkeln noch das Stromkabel mitsamt Zigarettenanzünderadapter (USB) dabei. Die Winkel kann man an den GPS Sensor schrauben wenn die Windschutzscheibe zu stark gebogen ist / Befestigung nicht mittig. Beim Start des Autos piepst die Kamera einmal auf und schon wird aufgezeichnet. Erst beim Betätigen der Autoverriegelung wird die Kamera dann abgeschaltet und nicht schon beim Ausschalten der Zündung.

Fazit

Die Qualität beziehungsweise Auflösung beträgt 2304x1296 und ist somit für mich vollkommen ausreichend. Es würde die Qualität nochmals verbessern wenn man sein Auto/Windschutzscheibe regelmäßiger säubern würde 😀 Alles in allem eine gute Kamera die meinen Anforderungen standhält.

Erkenntnisse

Der GPS Empfang lässt meistens so 1-2 Minuten auf sich warten. Das heißt beim Autostart wird bei den Koordinaten und der Geschwindigkeit im Video 0 angezeigt. Erst nach einiger Fahrt werden dann die Koordinaten angezeigt mit der Geschwindigkeit. Eines Tages ging die Kamera nach 2-3 Minuten mit einem Piepsen aus und war komplett ausgeschaltet. Nach manuellem anschalten ging die Kamera wiederrum nach einer kurzen Zeit aus und nahm auch nichts auf wie sich später herausstellte. Lösung: SD-Karte neu formatieren und schon ging es wieder

Nachtrag

iTracker Dashcam bei Regen
iTracker Dashcam bei Regen

Die Kamera hat bei Regen oder eher gesagt schwierigen Wetterbedingungen zu kämpfen. Folgendes Bild ist unzensiert und im Rohformat. Wie man sehen kann ist bei Regen das Kennzeichen überhaupt nicht zu erkennen. Bei dem Fabrikat des Autos wird es auch schon schwer. Also: Bei Regen hat man schlechtere Karten.

Hersteller Seite:

Bewerte diesen Beitrag
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]
Scroll to Top