Sharkoon 1337 Gaming Mauspad Test

Im Test: Sharkoon 1337 Tough Gaming Mauspad

Vor kurzem hatte ich mir das Sharkoon Mauspad bestellt, da sich der Stoffbezug von meinem 10€ Mauspad gelöst hatte.

gaming mauspad test

Ich habe mir die normale Version (Hartplastikvariante) bestellt, da ich vermeiden wollte dass sich wieder der Stoffbezug löst.

unadjustednonraw_thumb_2270

Amazon: Sharkoon 1337 Tough Gaming Mauspad (mit Hartplastik-Oberfläche)

Als es ankam musste ich feststellen, dass die Empfindlichkeit der Maus um ein vielfaches erhöht war. Sprich, ich habe die Maus nur einen halben Zentimeter bewegt und schon war ich am anderen Bildschirmrand. Auch ein erniedrigen meiner Mausempfindlichkeit brachte keine wirkliche Verbesserung.

Die Maus hat sich selbst im Stillstand! (die Finger waren einen Meter weit weg) bewegt – siehe Videos unten. Einfach so über den halben Bildschirm obwohl ich die Hände weit weg hatte. Auch beim einfachen Linksklick ist die Maus einfach um ein halben Zentimeter versetzt und ich hatte immer danebengeklickt.

Danach habe ich ein bisschen recherchiert und habe herausgefunden, dass dies ein Speed Mauspad ist. Das heißt, dass eher für hohe Empfindlichkeiten geeignet ist. Für mich war dies komplett das Falsche (Es war schier unmöglich damit Counter-Strike/GTA zu spielen). Deswegen habe ich mir das Razer Goliathus bestellt in der Control Edition. Dieses Pad ist eher für niedrige Empfindlichkeiten ausgelegt, sodass ich damit besser spielen kann als mit Speed Mauspads.

Fazit: Bevor Ihr euch ein Mauspad kauft, überlegt euch ob ihr eher eine Speed oder eine Control Edition braucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.